Difference between revisions of "Elektronische Zeitschriftenbibliothek"

From MPDLMediaWiki
Jump to: navigation, search
(contacts)
(trac URL changed)
 
Line 6: Line 6:
  
 
* [http://ezb.uni-regensburg.de/ EZB Einstiegsseite]
 
* [http://ezb.uni-regensburg.de/ EZB Einstiegsseite]
* [https://dev.livingreviews.org/projects/vlib/wiki/EZB Informationen für EZB-Administratoren in der MPG]
+
* [https://devtools.mpdl.mpg.de/projects/vlib/wiki/EZB Informationen für EZB-Administratoren in der MPG]
 
* [http://vlib.mpg.de/sfx-ezb-openurl.html Nutzung der EZB OpenURL-Schnittstelle durch den MPG/SFX Link-Resolver]
 
* [http://vlib.mpg.de/sfx-ezb-openurl.html Nutzung der EZB OpenURL-Schnittstelle durch den MPG/SFX Link-Resolver]
  

Latest revision as of 12:46, 14 August 2012

Die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZBElektronische Zeitschriftenbibliothek) verzeichnet mehr als 37.000 elektronische Zeitschriften und die zugehörigen Lizenzinformationen aus etwa 450 Bibliotheken und Bibliothekskonsortien. Zum jetzigen Zeitpunkt nehmen 54 MPI-Bibliotheken an der EZBElektronische Zeitschriftenbibliothek teil und machen das Angebot somit zu einem wichtiger Baustein in der MPG-Informationsarchitektur. Zum einen dient die EZBElektronische Zeitschriftenbibliothek den Wissenschaftlern und Bibliothekaren der MPGMax-Planck-Gesellschaft als Einstiegspunkt zum elektronischen Zeitschriftenangebot. Darüber hinaus werden die Lizenzinformationen aus der EZBElektronische Zeitschriftenbibliothek aber auch durch andere Systeme nachgenutzt (z.B. durch den MPGMax-Planck-Gesellschaft/SFXOpenURL Link Resolver Link Resolver).

Mittlerweile werden in der EZBElektronische Zeitschriftenbibliothek sehr unterschiedliche Lizenzierungskonzepte (lokal, konsortial, national) parallel administriert. Die Verfügbarkeitsnachweise in der EZBElektronische Zeitschriftenbibliothek-Nutzeroberfläche werden nutzerspezifisch aus einem Netzwerk von lokalen Lizenzeinträgen, Konsortialsichten und Aggregatordatenbanken generiert.

Links

MPDLMax Planck Digital Library contacts

Dr. Wolfgang Kurtz and Inga