ApplicationProfiles/ElanZielsetzung

From MPDLMediaWiki
Jump to: navigation, search

ELAN-APApplication Profile: Zertifizierung

Zielsetzung und Geltungsbereich des Anwendungsprofils

Ist die Zielgruppe, die das Anwendungsprofil nutzen soll, benannt und beschrieben? (EMPFOHLEN)

Ja, allerdings sehr knapp.

S. Seite 5: �... Empfehlungen erarbeiten, die Lehrende zur Beschreibung virtueller und multimedialer Lerneinheiten verwenden k�nnen.� (Seite 5)

Eindeutig benannt in Kapitel 4.2: Studierende, (Verwaltung von Universit�ten), Lehrende.

Allgemein beschrieben in Kapitel 2: �Ziel von ELAN ist es, den Hochschulen des Landes Niedersachsen Unterst�tzung beim Umbau bestehender und beim Aufbau neuer Strukturen zum Einsatz von Multimedia � zu geben �� (S. 5)

Leicht widerspr�chliche Aussage dazu auf Seite 47: �Die oben beschriebenen Metadatenelemente sind f�r die (zentrale) Recherche im ELAN Portal gedacht und sollen nicht lokale Katalogisierungsformate ersetzen.�

Sind die Entit�ten, die beschrieben werden sollen, benannt? (VERPFLICHTEND)

Ja, Entit�ten sind E-Learning-Kurs und E-Learning-Content Detailliert beschrieben auf Seite 10 in Kapitel 5 Allgemein Kapitel 3, letzter Absatz, S. 7: E-Learning-Materialien, Ebene Kurs, Ebene Content.

Ist der Kontext beschrieben, in dem das Anwendungsprofil verwendet wird oder verwendet werden kann? (VERPFLICHTEND)

Ja,

z.B. Seite 7

�Ein minimales Kernset an Metadaten, sowohl auf der Ebene des Kurses als auch auf der Ebene der Contents (Vorlesungsskripte, �bungszettel, Videos etc.), kann helfen, in Zukunft die heterogenen verteilten Metadatensammlungen im Hochschulbereich �ber ein gemeinsames Such-Interface zusammenzuf�hren.� �Auf der Basis des ELAN Application Profiles ist der landesweite Nachweis und die Recherche �ber alle Lehr- und Lerneinheiten �ber ein gemeinsames ELAN Portal garantiert.�

Sind die Organisationen und Individuen identifiziert, die an der Entwicklung des Profils beteiligt waren? (EMPFOHLEN)

Ja, Organisationen und Individuen werden auf Seite 52 aufgez�hlt.

Sind Absprachen, Richtlinien oder Absichten, die die zuk�nftige Entwicklung und Pflege des Profils betreffen, genannt? (EMPFOHLEN)

nein

Funktionelle Anforderungen des Profils

Sind die funktionellen Anforderungen genannt? (VERPFLICHTEND)

Ja

Allgemein Seite 6: �Die ELAN Arbeitsgruppe �Metadaten� hat das Ziel, ein gemeinsames, minimales Kernset an Metadaten (ELAN Application Profile) zu definieren, die Nachweis und der Recherche von Lehr- und Lerninhalten �ber ein zentrales ELAN Portal dienen soll�.

Die fr�he Verst�ndigung auf einige minimale Standards in dem Bereich Metadaten erleichtert in Zukunft die Zusammenf�hrung der E-Learning Angebote auf regionaler/lokaler sowie nationaler und internationaler Ebene.�

Spezifischer Seite 7: �Dar�ber hinaus erlauben bestimmte Metadatenfelder weitere Optionen wie Ranking-Mechanismen, Filter- und Sortierfunktionen oder die Eingrenzung der Suchmenge.�

Um diesen Content m�glichst einheitlich mit bibliographischen und anderen Metadaten beschreiben und in die lokalen Bibliothekskataloge importieren zu k�nnen, ist ein einheitliches und standardisiertes Metadatenmodell, das ELAN Application Profile, entwickelt worden.� Schlie�lich Nutzerszenarien auf Seite 8 als Beispiele f�r funktionelle Anforderungen.

Entspricht das Beschreibungssatzprofil den genannten funktionellen Anforderungen? (VERPFLICHTEND)

Sollte diese Frage nicht auf der Grundlage der genannten funktionellen Anforderungen von den Kolleginnen und Kollegen gepr�ft werden, die die einzelnen Terme �berpr�fen?

Offene Fragen:

Seite 10: �Kurs und Content werden �ber die Metadatenelemente �Relation Enth�lt Content� und Relation ist Teil von Kurs� miteinander verkn�pft. - Ist dies Teil der funktionellen Anforderungen oder Teil des Datenmodells?

Seite 44: Begriffe / Werte auch als Entit�ten ansehbar? Wo f�ngt die Entit�t an und wo h�rt sie auf?